Mittwoch, März 16, 2005

Zwitschern.

Schön. Heute ist es endlich soweit. Mein treuer Radiowecker wird von den ersten Sonnenstrahlen direkt am frühen Morgen wach gekitzelt. Seine sanfte Melodie buhlt um meine Hörergunst - in Konkurrenz mit dem wohlklingenden Gesang der Vöglein, die sich nicht weit vom Fenster entfernt garantiert das erste Sonnenbad gönnen.

Der erste Schritt vor die Tür. Es ist nur ein kleiner Schritt für die Menschheit, aber ein großer Schritt für einen Frühlings-Fetischisten. Kubikweise sauge ich den frischen CO2 in mich ein, ergötze mich am strahlend blauen Himmel (zu dem sich bald noch viel Grün dazu gesellen wird) und genieße die ersten warmen Tageslichtstrahlen auf meiner Haut.

Ich durchstreife die Straßen. Alles leuchtet. Und bis auf ein paar Extremisten hat fast jeder den Kampf gegen dicke Winterbekleidungsmaterialien gewonnen und hinter sich gebracht. Nicht mehr lange dann werden Sweatshirts wieder aussterben, Dreiviertelhosen in Aufschwung geraten, und qualmende Turnschuhe aus stilistischen Gründen immer noch die Oberhand besitzen.

Aber trotz diverser (vernichtend kleiner) Contras, wird das Frühlings-Pro bald unser gesamtes Land gnadenlos überrollen.

Geil.

1 Kommentar(e):

Kommentar veröffentlichen

<< Zurück